Blasomill GT 22 – das Schneidöl mit messbarem Mehrwert Blasomill GT 22 – das Schneidöl mit messbarem Mehrwert 

Die weltweit bekannten Pfeffermühlen von PSP Peugeot werden in über 80 Ländern weltweit vertrieben. Dank dem flüssigen Werkzeug von Blaser Swisslube konnte der Herstellprozess massgeblich verbessert werden. Hierbei trumpfen eingesparte Werkzeugkosten, Ersparnisse durch Wegfall des Entgratens sowie bessere Oberflächenqualität auf.

PSP Peugeot hatte vom flüssigen Werkzeug von Blaser Swisslube gehört. Einen messbaren Mehrwert zu erzielen dank dem optimalen Kühlschmierstoff weckte das Interesse von PSP Peugeot. Im Fokus stand der anspruchsvolle Zerspanungsprozess des Abwälzfräsens. Das zu bearbeitende Werkstück des Mahlwerks, die «Poire» (Birne) aus Edelstahl S250, wird hierbei verzahnt. Das Ziel war, die Zyklus- wie auch die Werkzeugstandzeit zu verbessern.

Hergestelltes Mahlwerk (Poire)

Erfassen aller Parameter
 

Ghislain Jouffroy, Methods Engineer von PSP Peugeot kontaktierte Blaser Swisslube Frankreich. Gerne war er bereit, während drei Monaten mit dem empfohlenen Kühlschmierstoff Blasomill GT 22 Zerspanungstests auf einer TECH-TECH Maschine durchzuführen. Diese Testphase wurde intensiv vom Blaser-Spezialisten Christophe Simon begleitet. Alle Bearbeitungsparameter wurden hierbei systematisch erfasst.

Die Werkstücke werden via Wendel-Vibrator ausgerichtet, zugeführt, bearbeitet und anschliessend ausgeworfen – alles ist automatisiert. „Neben dem verwendeten Kühlschmierstoff haben wir auch das Fräswerkzeug von HSS auf Hartmetall gewechselt“, erklärt Christophe Simon. Pro Maschine und Jahr werden 1.2 Mio. «Poires» im Schichtbetrieb hergestellt, bei einer Zykluszeit von 13 Sekunden pro Birne.

 

Ein überzeugendes Ergebnis
 

Die Resultate haben PSP Peugeot restlos überzeugt. Dank der Umstellung auf die Blaser-Lösung können pro Werkzeug neu 90'000 statt wie bisher 30'000 Werkteile hergestellt werden – ein Plus von 200%, wodurch die Werkzeugkosten um ganze 21% gesenkt werden können. Aber damit nicht genug. Da sich die Werkteile beim Abwälzfräsen nicht mehr erwärmen, bilden sich auch keine Brauen, was den Entgratungsvorgang überflüssig macht. „Das Blasomill GT 22 überzeugt durch schnellen Luftaustrag. Es schäumt nicht und eignet sich hervorragend für die Bearbeitung bei PSP Peugeot“, schliesst Christophe Simon ab. Der Literpreis von Blasomill GT 22 ist zwar höher als derjenige des bisherigen Öls, doch führen die diversen Einsparungen zu einer Produktivitätssteigerung von umgerechnet EUR 25'173 pro Jahr. Ein Ergebnis, das sich sehen lassen kann. Ghislain Jouffroy ist hoch erfreut: „Es läuft alles wie geschmiert und wir sind sehr zufrieden“.

Einblick in die Fertigung

Was die Zukunft bringt
 

PSP Peugeot hat mit Blaser Swisslube den richtigen Kühlschmierstoffpartner gefunden. Auf Lorbeeren ausruhen will man sich aber nicht. PSP Peugeot und Blaser Swisslube wollen die Prozesse auch weiterhin kontinuierlich optimieren. So wollen sie als nächstes Projekt die Operation der Langdreher gemeinsam durchleuchten und verbessern.

 

Das flüssige Werkzeug von Blaser Swisslube
 

Produktivität, Wirtschaftlichkeit und Bearbeitungsgüte sind Faktoren, die in höchstem Masse von der Wahl und der Qualität des Kühlschmierstoffes abhängen. «Mit unserem umfassenden Zerspanungswissen, massgeschneiderten Dienstleistungen und erstklassigen Produkten helfen wir unseren Kunden, das Potential Ihrer Maschinen und Werkzeuge vollständig auszuschöpfen und den Kühlschmierstoff in einen zentralen Erfolgsfaktor – ein flüssiges Werkzeug – zu verwandeln», sagt Marc Blaser, CEO von Blaser Swisslube.

 

Gerne zeigen wir Ihnen, wie wir mit dem flüssigen Werkzeug Ihre Werkzeugkosten senken und Ihre Oberflächenqualität verbessern können! 
 

Kontakt

Anrede*
Sind Sie schon Kunde?*

Download

Blasomill GT 22 – das Schneidöl mit messbarem Mehrwert
Herunterladen

0 Kommentare

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×