Unser Know-how / Kühlschmierstoff-Konzentration messen Kühlschmierstoff-Konzentration messen = Erfolg messen

Die Konzentration der Emulsion ist der wichtigste Parameter, den man vor Ort überprüfen kann. Denn: Ohne stabile Konzentration kein stabiler Prozess! 

Die Konzentration sollte deswegen bei jedem Auf- oder Nachfüllen gemessen werden. Mindestens einmal pro Woche sollten die Werte auf einem entsprechenden Überwachungsbogen festgehalten werden. Dies kann manuell geschehen oder auch von einem elektronisches Gerät übernommen werden. Die Liquid Tool Systems AG bietet hier zum Beispiel einen Coolant Manager an. 

Manuelle Messung

Eine einfache und kosteneffiziente Möglichkeit zur Messung der Konzentration ist die Verwendung eines Handrefraktometers.

Wie Sie wahrscheinlich wissen, ändert ein Lichtstrahl seine Richtung, wenn er von einem Medium in ein anderes, zum Beispiel eine Flüssigkeit, übertritt. Diese Brechung des Lichtes nennt sich Refraktion. Ein Refraktometer berechnet den Winkel der Brechung, den so genannten Brechungsindex.

Handrefraktometer

Über die Zweifarben-Messskala des Refraktometers lässt sich die Konzentrationslevel der Emulsion mühelos ablesen.

Bei manchen Kühlschmierstoffen muss das Messergebnis mit dem produktspezifischen «Refraktometerfaktor» multipliziert werden. Das Ergebnis ist die tatsächliche Konzentration der Emulsion.

Es ist wichtig, das Handrefraktometer mit Wasser zu kalibrieren. Diese Nullpunkteinstellung muss mit Wasser hoher Qualität durchgeführt werden, bevor der Messvorgang beginnen kann. Ist das angezeigte Bild auf der Messskala verschwommen oder diffus, ist die Emulsion entweder instabil oder erheblich mit Fremdöl verschmutzt.

 Refraktometerablesung

 
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×