Unser Know-how / Neues Schneidöl für maximale Arbeitssicherheit und Produktivität Neues Schneidöl für maximale Arbeitssicherheit und Produktivität

Nachdem der katalanische Präzisionsfertiger Joan Bonastre S.A. eine neue Produktionsstätte eröffnete, erkannten die Techniker Probleme in den Herstellungsprozessen, insbesondere die starke Rauch- und Geruchsentwicklung. Darüber hinaus waren auch die Werkzeugstandzeit sowie die erreichte Oberflächenqualität verbesserungswürdig. Zusammen mit den Kühlschmierstoff-Spezialisten von Blaser Swisslube wurde der richtige Hebel gefunden, um all diese Problemfelder zu beseitigen: Ein Umstieg zum Blaser Schneidöl Blasomill GT 15 sorgte für maximierte Arbeitssicherheit und Produktivität.

Die Bonastre Group mit Sitz in Barcelona besteht aus der Joan Bonastre S.A. und der Bonastre Biomed S.L. Das traditionsreiche Familienunternehmen wurde 1958 gegründet. Das Zusammenspiel der Fertigungs- und Entwicklungsabteilungen, das umfassende Netzwerk von spezialisierten Zulieferern und die mehr als 60-jährige Erfahrung erlaubten es der Bonastre Group, sich als führender Hersteller von Teilen für Medizingeräte und Industrieprodukte zu etablieren. In der fortgeschrittenen und hochpräzisen Bearbeitung hat das Unternehmen neue Qualitätsmassstäbe gesetzt. Den Kunden werden ein echter Mehrwert und Rundum-Service geboten.

Die Bonastre Group arbeitet mit und für ihre Kunden, auf persönliche und vertrauliche Weise, unter Einhaltung der erforderlichen Anforderungen und Standards. Das Unternehmen ist sowohl nach UNE 166002 als auch nach ISO 9001 und ISO 13485 sowie 2021 nach ISO 14001 zertifiziert. Erst kürzlich hat das Hightech-Unternehmen eine neue Produktionsstätte eröffnet.

Blaser Swisslube customer case story - Bonastre Group Barcelona
© Intoolges Der katalanische Präzisionsfertiger Joan Bonastre S.A. hat eine neue Produktionsstätte in Barcelona eröffnet. Das moderne Gebäude hat die Form eines Schiffes. 

Schon einige Jahre vor der Inbetriebnahme der neuen Produktionsstätte war Vicente Giner, Geschäftsführer von Intoolges, dem spanische Business Partner von Blaser Swisslube, in engem Kontakt mit den Bonastre Group Fachleuten und stellte die Produkte und das umfassende Blaser-Konzept vom «flüssigen Werkzeug» vor: Wenn der Kühlschmierstoff massgeschneidert zu den Herausforderungen, Prozessen, Materialien und allen anderen Parametern passt, wird er zu einem flüssigen Werkzeug und verbessert die Produktivität und Effizienz im gesamten Prozess.

Als die Produktion in der neuen Werkstatt begann, wurde noch ein Schneidöl eines anderen Herstellers verwendet. Es wurde allerdings schnell augenscheinlich, dass eine andere Lösung vonnöten war. Herr Joan Jordi Bonastre, CEO der Bonastre Group, erklärt: «Sobald die exklusive Produktionsstätte mit den neuen Hallen und Büros in Betrieb war, haben wir uns daran gemacht, die Produktivität, Qualität und vor allem die Geruchs- und Rauchentwicklung zu verbessern.» Die interne Kühlung von Bohrern und Fräsern war verbesserungswürdig. Darüber hinaus war die Leistung der Hochdruck-Pumpen verbesserungswürdig.

Blaser Swisslube customer case story - The Bonastre familiy
© Intoolges Die Familie Bonastre in der neuen Produktionsstätte, in der Industrieprodukte hergestellt werden. 

Blasomill GT 15: niedrige Viskosität, hoher Flammpunkt

Für die Bearbeitung von Titan, Chrom-Kobalt und Edelstahl verwendet Joan BonastreSchneidöle. Nach einer Inspektion und Analyse der Produktionsprozesse wurde ein Wechsel zum Blaser-Schneidöl Blasomill GT 15 empfohlen. Das Schneidöl auf Mineralölbasis ist in unterschiedlichen Segmenten und bei verschiedenen Anforderungen einsetzbar. Alexander Schotten, Verkaufsingenieur bei Blaser Swisslube, analysiert: «Es ist ein klares Produkt mit niedriger Viskosität für die interne Kühlung der kleinen Werkzeuge. Es hat einen viel höheren Flammpunkt als das zuvor eingesetzte Produkt.»

Rauch und Geruch deutlich reduziert

In Zusammenarbeit mit dem Ingenieursteam von Joan Bonastre wurden zehn Maschinen in der Medizingeräte-Abteilung des Unternehmens für eine Testphase ausgesucht. Die Ergebnisse überzeugten die Verantwortlichen: Nach einer nur vierwöchigen Testphase wurden alle 30 Maschinen in der Werkstatt mit Blasomill GT 15 befüllt. Das Schneidöl von Blaser wusste in allen Testbereichen zu gefallen. Am Allerwichtigsten war die nachhalte Verbesserung des Arbeitsumfelds für die Mitarbeiter: Die Rauch- und Geruchsentwicklung verschwand. Ein Fall mit Hautirritationen wurde ebenfalls eliminiert.

Blaser Swisslube customer case story - Bonastre Group Barcelona
© Intoolges Die Familie Bonastre in der neuen Produktionsstätte, in der Industrieprodukte hergestellt werden. 

Werkzeugstandzeit: +20%

Durch die niedrigere Viskosität und die besseren Schmiereigenschaften konnte die Werkzeugstandzeit um bis zu 20 Prozent erhöht werden. Intern gekühlte Werkzeuge konnten die Hitze besser ableiten. Nicht zuletzt wurde auch die Oberflächenqualität durch die bessere Schmierung optimiert.

«Das neue Produkt Blasomill GT 15 hat nicht nur die Fertigungsqualität und Produktivität verbessert, sondern wurde von den Maschinenbedienern auch in Sachen Sauberkeit und Klarheit sehr gut angenommen. Die Werkstücke sind nun während des Bearbeitungsvorgangs gut sichtbar, was die Überwachung und die rasche Intervention ermöglicht», fasst ein zufriedener Herr Joan Jordi Bonastre zusammen.

Intoolges, Blaser Swisslube und die Bonastre Group werden die enge Kooperation fortführen, um die Produktivität sowie die Arbeitsplatzsicherheit weiter zu verbessern.

0 Kommentare

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×