Kaufmann/Kauffrau EFZKaufmann/Kauffrau EFZ

Profile E oder M (erweiterte Grundausbildung oder Berufsmatura)

Fachrichtung: Dienstleistung & Administration


Kaufleute beraten Kunden, bearbeiten Anfragen, schreiben Offerten und Kaufverträge und führen die anfallende Korrespondenz. Die Kommunikation mit den Kunden findet in der Mutter- und in Fremdsprachen statt. Bei Besprechungen mit Kunden oder Behörden führen sie Protokoll. Sie lesen Dossiers und Unterlagen, fertigen Dokumente und Statistiken an, leiten Informationen an involvierte Fachstellen weiter oder holen bei Bedarf Auskünfte ein. Kaufleute organisieren auch Kundenevents und Geschäftsreisen. Zu den weiteren Fachgebieten der Kaufleute gehört das Finanz- und Rechnungswesen. Sie fakturieren und senden Rechnungen für die erbrachten Leistungen an die Kundschaft, verbuchen Geschäftsvorgänge und berechnen Mehrwertsteuer.

 

Die Lehre als Kaufmann / Kauffrau öffnet viele Türen. Sie vermittelt wichtige Kenntnisse und bildet das Fundament zahlreicher Weiterbildungen.

Was du mitbringst

  • Sekundarschule
  • Interesse an kaufmännischen Arbeiten
  • Mündliche und schriftliche Sprachgewandtheit
  • Gute Auffassungsgabe
  • Zuverlässigkeit
  • Organisationsfähigkeit
  • Flair für Zahlen
  • Freude an Computerarbeit
  • Selbständigkeit
  • Kontaktfreude
  • Gute Umgangsformen

Ausbildung im Unternehmen 

Die Lehre dauert 3 Jahre. In praktischen Einsätzen lernst du in 9 verschiedenen Abteilungen die Vielseitigkeit eines modernen, international tätigen Produktions- und Handelsunternehmens kennen. Du wickelst Posteingänge und -ausgänge ab, bedienst die Telefonzentrale, bekommst Einblick in den Einkauf, die Disposition, das Bestellbüro, die Verkaufsadministration, den Kundendienst und Export sowie ins Finanz- und Rechnungswesen. Die Einsätze fördern gezielt die Teamfähigkeit und das ganzheitliche Denken in Prozessen. Unsere Lernenden können rasch eigenverantwortlich handeln.

Fachunterricht an der Berufsschule 

Der Unterricht an der Berufsschule in Burgdorf oder Langnau beträgt während der ersten zwei Lehrjahre 2 Tage pro Woche, im dritten Lehrjahr 1 Tag. Mit Berufsmatura besuchst du während der gesamten Lehrzeit 2 Schultage.

Berufliche Perspektiven 

Nach der Lehre steht dir eine Vielzahl unterschiedlicher Weiterbildungen offen. Nebst der Berufsmaturität und dem Besuch von Sprachschulen bzw. Weiterbildungen im Informatikbereich können sich Kaufleute zum Beispiel Richtung Marketing, Verkauf, Personal sowie Finanz- und Rechnungswesen weiterentwickeln. Lehrgänge in Betriebswirtschaft, Wirtschaftsinformatik sind an Höheren Fachschulen HF sowie an Fachhochschulen FH (Bachelor) möglich.

 

Für 2021 sind keine Lehrstellen offen. 
Bewerbungen für 2022 sind ab Juli 2021 möglich.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×